Archive for June 2006

deutschland gegen argentinien, teil 2

June 30, 2006

noch 55 minuten. dann geht’s wieder nur um das eine: das runde muss ins eckige. deutschland tritt gegen argentinien an, im viertelfinale. reife leistung bisher.

hier im büro werden jetzt wetten entgegengenommen, wie das spiel denn nun ausgehen mag. wer daneben tippt, muss nachher einen ausgeben. logischerweise werden mehrere daneben tippen… aber trotzdem: mein tipp: 2:1 für deutschland.

im übrigen hat meine freundin zusammen mit einem weiteren arbeitskollegen gestern super viel verpflegung für uns im büro gekauft, da wir das spiel hier schauen können. danke, alex!

wie wird das spiel ausgehen? tja… das weiss niemand. noch nicht. aber: wir werden es erleben. viel erfolg, herr klinsmann.

Advertisements

unsichtbarer tintenfisch?!

June 30, 2006

dass vieles in der untersee-tierwelt nicht erforscht ist, ist allgemein bekannt. wir dürfen also noch einiges erwarten. tagtäglich entdeckt man neue dinge, doch viele davon gehen unbemerkt und ohne nachruf an uns allen vorbei. das finde ich in einigen fällen schade.

hier aber mal ein äusserst interessantes video, von einem tintenfisch, der sich offenbar unsichtbar machen kann, je nach lust und laune. wenn ich aber die quantentheorie korrekt verstanden habe, ist unsichtbarkeit eines moleküls und damit auch von objekten nicht möglich. hier wird die welt der wissenschaft wirklich dran zu knabbern haben.

mac os x 10.4.7 verfügbar

June 30, 2006

apple hat das nächste update für ihren tiger ins netz gestellt, das update auf 10.4.7. es enthält wieder einmal jede menge patches und verbesserungen, und ist für jeden tiger nutzer zu empfehlen. das update kommt in zwei geschmacksrichtungen: einmal für intel, und einmal für powerpc.

What’s New in this Version
– The 10.4.7 Update is recommended for all users and includes general operating system fixes, as well as specific fixes for the following applications and technologies.
It includes fixes for:

– sharing using AFP, SMB/CIFS, NFS and FTP file sharing protocols
– reliable access to Open Directory, LDAP and Active Directory services
– login and authentication in a variety of network environments
– file access and byte range locking with AFP file sharing
– network access when using proxy server automatic configuration files
– connecting to Cisco VPN servers using IP/Sec and NAT
– AirPort and Bluetooth wireless connectivity
– RAW camera support, including updated ATI and NVIDIA graphics drivers
– usability of Dashboard and widgets
– searching iWork ’06 and Microsoft Office documents with Spotlight
– saving Word documents automatically when using a network home directory
– viewing of QuickTime streaming media behind a firewall
– audio playback in QuickTime, iTunes, Final Cut Pro, and Soundtrack Pro applications
– ensuring icons are spaced correctly when viewed on desktop
– determining the space required to burn folders
– synchronizing contacts, bookmarks, and calendars to .Mac and mobile phones
– mounting and unmounting iDisk volumes
– time zone and daylight savings for 2006 and 2007
– Address Book, AppleScript, Automator, Dictionary, Font Book, iCal, iChat, DVD Player, Keynote, Mail, Preview, Safari, and Stickies
– Disk Utility, Keychain Access, Migration Assistant, and Software Update
– compatibility with third party applications and devices
– previous Mac OS X updates and standalone security updates

Combo Update PowerPC, 145 MB

Combo Update Intel, 215 MB

beim barte des propheten!

June 29, 2006

weil mich das ständige rasieren genervt hat, hab ich’s irgendwann bleiben lassen. kostet geld und zeit, und man schneidet sich auch noch manchmal dabei. so hab ich das gewächs mal einfach drauf los gedeihen lassen.

ergebnis? selbst mein chef machte sich darüber irgendwann lustig. und vor allem meine freundin. schlecht. also, nach langem überlegen das gewächs verschwinden zu lassen, nahm die rasur des tages gestern abend seinen lauf.

einmal im vorher/nachher anblick:

Vorher. It’s Evil Face!!!

Nachher.

deutschland gegen argentinien, teil 1

June 29, 2006

morgen ist’s wieder soweit. klinsi’s nationalelf darf morgen wieder spielen. im viertelfinale sind wir schon… wer hätte das am anfang der wm geglaubt? argentinien ist das land gegen das wir morgen um 5 uhr deutscher zeit spielen müssen. ist in jedem fall schon jetzt eine hammer-begegnung.

viele wollen, so auch ich, dass deutschland weiterkommt. ein kollege von mir hat sogar eine wette laufen dass das enspiel deutschland gegen brasilien heisst. wir werden sehen. die jenigen die wollen, dass deutschland morgen weiterkommt, haben sich recht schnell was einfallen lassen.

und was? eine internet-seite. die da heisst:


Screenshot der Seite

wir sammeln rückflugtickets für argentinien.

ich bin begeistert. mal sehen wieviele besucher diese seite heute und morgen noch bekommt. und nebenher noch: klinsi, viel glück morgen.

windows 2000 auf meinem powerbook g4

June 28, 2006

macs können ja mitlerweile auch windows. aber nur xp. und nur auf intel macs. finde ich persönlich schade. hat aber mit den prozessoren zu tun. ist klar, weil powerpc ist nicht x86, und deshalb wird das auch ein wenig schwierig. macht aber nix, weil kann man trotzdem lösen.

es gibt ein tool, das heisst Q. einfach nur dieser buchstabe, sonst nichts. das ist ein pc-emulator für den mac, und, wenn ich das mal so sagen darf, wahrscheinlich auch der beste den man umsonst bekommen kann. das “Q” stammt vom qemu ab, welches der erste eigentliche mac-emulator war. der war kompliziert, man musste ihn selber kompilieren, und so weiter. dank mike kronenberg’s arbeit gehört das jetzt der vergangenheit an.

ich hatte bereits vorher schon einmal versucht, xp pro mit sp2 auf dem powerbook zu installieren, doch dies ging schief. nach vielen forenunterhaltungen zu urteilen, scheint windows 2000 doch die bessere wahl zu sein, und daher habe ich es einmal damit ausprobiert. scheint wirklich besser zu sein…

hier mal ergebnisse in bildern. because seeing is believing.


q – das logo des emulators

Windows 2000 wird gestartet

Windows 2000 wird installiert

Windows 2000 auf einem PowerBook G4!

was heisst “ubuntu” genau?

June 28, 2006

die linux version ubuntu gewinnt immer mehr an aufwind. das mag daran liegen, dass es wohl eine der freundlichsten und fortschlichsten linux distributionen ist, die auf dem markt sind. mitlerweile gibt es verschiedene variationen von dem ganzen. da wäre kubuntu (welches ich favorisiere) – ubuntu mit kde statt gnome. oder nubuntu – ein netzwerk-linux a la carte. oder auch xubuntu – ubuntu für die xbox.

doch was genau heisst eigentlich “ubuntu”? es wird schon auf der webseite des linux erklärt. aber im detail kann das wohl niemand besser erklären als nelson mandela, der uns allen einmal “ubuntu” in diesem youtube video erklärt.