Archive for July 2006

spracherkennung in vista

July 31, 2006

irgendwann in diesem millennium soll das neue windows vista erscheinen. das wissen wir. als ein weiteres feature soll nun auch spracherkennung direkt im system eingebaut sein, welche einem zum beispiel das schreiben von briefen und texten erleichtern soll.

auf neulich gehaltenen konferenz wurde einmal gezeigt, wie weit und fortschrittlich diese erkennung jetzt schon ist… schauen sie bitte hier:

Advertisements

wwdc 06 countdown: noch 7 tage

July 31, 2006

in genau 7 tagen startet in san francisco die grösste entwicklerkonferenz der welt, die wwdc. wie jedes jahr wird sie von apple gehalten, und wird tausende entwickler aus aller welt magisch anziehen. steve jobs wird auch dieses mal wieder auf der bühne stehen, und uns das neuste von seiner firma mitteilen. wie immer wird er es cool und elegant lösen.

hier ein überblick von dem, was ich mir erhoffe, was vorgestellt wird:

– Mac OS X Leopard 10.5 – die ersten einblicke und eindrücke in apple’s next big thing

– neuere version oder aktualisierte version eines iPod Video

– prognose für integration der neuesten intel chips in macintosh computern

– neuere version oder aktualisierte version von spotlight

– vorstellung der ‘resolution independency’ (alle Leopard angetriebenen macs können eine beliebige bildschirmauflösung haben), und damit eine komplettintegration der quartz engine

– vorstellung eines neugeschriebenen finders

– der langerwartete Mac Pro wird endlich gezeigt

in den nächsten tagen werde ich mich näher mit der wwdc beschäftigen.

Apple WWDC 2006

zettabyte (?)

July 28, 2006

vor laengerer zeit hatte ich mir mal solaris 10 heruntergeladen. cooles system – nur: es lief bei mir nicht, der monitor wird nicht erkannt. schade.

aber alle die’s haben werden sich freuen. solaris bekommt ein update, mit dem jetzt auch zettabyte verwaltet werden koennen. wieviel das auch immer sein mag.

jedenfalls habe ich mich fuer den newsletter eingetragen, und das hier fand ich heute morgen in meiner inbox:

Solaris Zettabyte File System
New in Solaris 10 6/06 OS, the 128-bit Solaris ZFS file system can manage huge amounts of data, and simplifies your administrative tasks by removing the constraints associated with directories and subdirectories and letting you “virtualize” disks and manage data across physical volumes.

aus dieser quelle trinkt die welt (möglicherweise bald)

July 28, 2006

leute die programme schreiben, wollen, dass diese bekannt werden. wer will das wohl nicht? bisher war sourceforge die grösste plattform dafür, wenn man open source software entwickelt. anscheinend hat der ruf dieser seite in der vergangenheit schon öfter leiden müssen.

google hat (wenn man so will) diese schwachstelle ausgenutzt, und wieder einmal einen neuen service zu ihren bereits vielzähligen services hinzugefügt. dieser nennt sich google code, und bietet – so wie es aussieht – bessere features an, als sourceforge. der ganze werbe-schnick-schnack fällt weg, die seite ist – so wie man es von google kennt – im google design gehalten, simpel und leicht zu bedienen. auf der hosting-seite dieses neuen services kann man seine projekte hosten lassen.

vorraussetzung zur nutzung des services ist ein google mail account.

die startseite des neuen service google code

so sieht die seite aus, auf der man seine projekte hosten kann, und menschen nach code suchen können. alles im gewohnten google gewand.

die neuen intel chips

July 27, 2006

ab heute bringt intel ihre neue prozessor generation auf den markt, die neuen core 2 duo chips. sie können alle 64-bit, sind scheinbar mehr als doppelt so schnell, und verbrauchen weniger strom.

das dürfte ganz besonders auch für uns mac user sehr interessant werden. alle neuen apple rechner haben jetzt intel core duo chips, die grossen tower werden folgen. einen nachteil haben wir mac user aber: der imac g5, so wie ich einen habe, hat einen 64-bit chip, während die neueren imacs mit intel zwar ungleich schneller sind, aber nur einen 32-bit chip haben. das kann offenbar bald vorbei sein, denn ich kann mir vorstellen, dass apple’s nächste revision von macbook, macbook pro, imac, mac mini und auch die kommenden mac pro mit quad core.

wired weiss jedoch schon alle wichtigen fragen zu beantworten, und hat diese in eine saubere intel faq zusammengefasst.

The 64-thousand-bit question: How fast are they?

Intel says that the Conroe chip is about 40 percent faster than the Pentium D while consuming 40 percent less power. The Merom chips are about 20 percent faster than the older Core Duo laptop chips at the same power level. The first Conroe models start at 1.86 GHz and go all the way up to 2.93 GHz for the Conroe XE Core 2 Extreme. The Merom processors range in speed from 1.66 GHz to 2.33 GHz.

links:
intel duo core faq
intel
core duo in apple computern

die zukunft der festplatten

July 25, 2006

…ist holographisch. ja, wirklich. wie? glauben sie mir nicht? ok, kann ich verstehen, denn ich hab’s am anfang auch nicht ganz geglaubt. angefangen hat das ganze heute morgen, als ich mit einem arbeitskollegen über festplatten sprach. er meinte, dass er bald welche brauchen könnte, die mehr platz haben als die, die man gerade kaufen kann. ich weiss von prototypen, die eine vertikale und damit dreidimensionale speicherung einsetzen.

offensichtlich ist dieses konzept weiterentwickelt worden, und holographische speicherung ist jetzt offenbar möglich und für die breite masse anwendbar.

Holographic storage company InPhase Technologies announced this week that it has broken a storage density record by writing 64.3 gigabytes of data onto a single square inch of disc space. This advance could eventually lead to a holographic disc that can hold more than 100 DVD-quality movies, according to the company. By comparison, magnetic disks, such as those in the hard drives of computers, can manage a storage density of about 37.5 gigabytes per square inch of disk.

InPhase plans to release its first two products at the end of this year: a holographic disk drive and a 300-gigabyte disc. This rollout will be followed by 800-gigabyte discs in 2008 and 1.6 terabyte (1,600 gigabyte) discs in 2010, which, Curtis says, will be compatible with the holographic disk drive released in 2006.

inphase technologies

artikel in technology review

hi! i’m a mac… and i’m a pc!

July 24, 2006

hier mal eine sehr gute, und auch irgendwo korrekte aussage (nicht nur über macs). truenuff bringt die neuen mac-pc werbungen zu neuen aspekten.

schauen sie bitte hier: