Archive for September 2006

mana mana… badipidipi…

September 26, 2006

mana mana…. badipidi. mana mana… badipidipi pidipi pidipidipidididididi 😀

grand theft auto

September 18, 2006

ich lebe seit fünf jahren in ir(r)land. seltsamer ort. wie sich herausstellte, scheinen einige leute in der direkten nachbarschaft einen ganz schönen sprung in der schüssel zu haben und dem namen irrland alle ehre zu machen.

was ist passiert?

ich denke es war am dienstag letzter woche, wo ich und meine freundin im bett lagen, und vernahmen, wie anscheinend jemand, der noch kein auto gefahren hatte, versuchte, ein auto zu bedienen. er schien dabei im ersten gang, und nur diesem, meine strasse hoch und runter zu fahren. es war völlig klar vernehmbar, dass dieser jenige keine ahnung vom auto fahren hatte. wenig später parkte er vor einem haus, und jemand, den ich für seine mutter hielt, kam raus und war offenbar sehr sauer. der fahrer ging mit gesenktem kopf ins haus. ruhe war, der wagen fuhr nicht mehr.

am nächsten tag, am frühen abend, kamen meine freundin und ich nach hause. und irgendwie trauten wir unseren augen nicht so richtig… der selbe wagen, der am abend zuvor die strasse hin und her fuhr, stand nun fast direkt vor meinem haus, und komplett ausgebrannt. der motor zerstört, die karosserie auch. jedoch schien das amaturenbrett intakt zu sein, ebenso wie die sitze und dessen bezüge – auch brot war unversehrt vom feuer.

wir wissen nicht was geschah. wir können nur vermuten. ich denke, der typ hat den wagen geklaut, ein paar meter gefahren und in brand gesteckt – aus wut.

tja, und seitdem steht das wahrzeichen unserer strasse da:

danke an valentin für das bild.

i, robot

September 15, 2006

in den heutigen nachrichten von bbc ist unter anderem das hier zu finden:

Woman is fitted with ‘bionic’ arm

A former US Marine has become the first woman in the world to be fitted with a “bionic” arm that she can control by her thoughts alone.

das gibt einem wirklich zu denken. bewegt sich die menschheit wirklich in eine kybernetische zukunft? jedenfalls diese jenige welche um die es geht, verlor ihren linken arm durch einen unfall. ein normales leben ist mit nur einem arm nicht moeglich. so wurde ihr dieser neue prototyp installiert (wohlgemerkt: installiert), den sie nun mit ihren gedanken steuern kann, da die zentrale steuereinheit dieses geraetes direkt mit dem nervenzentrum des koerpers verbunden wurde.

The ends of the nerves that once controlled the arm were removed from her shoulder and connected to nerves in the chest muscle, some of which conveyed sensation from the skin above.

Over several months the transplanted nerves grew into the muscle tissue.

heisst, dass dieser roboterarm in der lage ist, druck auszumachen, und diese emotion als solches auch zum gehirn zu schicken. und, dass eben die transplantierten nerven in muskelgewebe gewachsen sind.

The next step will be to develop a way is to have the signals come back from the fingers on the prosthetic to the nerves in the chest and then the brain, so that Ms Mitchell can feel pressure, heat or cold, and even a sharp edge.

damit waere also die simulation perfekt. fehlt nur noch ein bisschen mehr ‘lights and clockwork’, ein bisschen menschenaehnliches gesicht mit einem kopf, und eben die restlichen teile, die dieser roboter durch sein ‘denken’ bewegen kann.

und vielleicht wird usr vielleicht wirklich ns-5’s auf die welt loslassen, womit wir – wie wir gesehen haben – am ende waeren.

nummer sieben: aus grün wird blau

September 13, 2006

gestern fand eine apple konferenz statt, von der ich seltsamerweise wirklich nichts wusste. nun, ich wusste, dass es die macworld geben wird, aber die ist ja erst später. umso mehr war ich von den meldungen in den newstickern überrascht.

vor allen dingen auch deshalb, weil gestern als ich drauf und dran war meinen imac abzuschalten, sich das software update zu wort meldet und mir mitteilt dass itunes 7.0 jetzt zum download bereit ist. konsequent wie ich bin habe ich das update gestartet, und nebenher noch ein quicktime update gezogen. das war aber weniger von belang, aber hey, wenn man schon mal bei der sache ist…

nun gut. ein klick auf’s itunes icon im dock nach der installation zeigte, dass sich das wohl bekannte icon mit der grünen note (von dem ich dachte es sei fest etabliert und wird sich nicht mehr ändern) in ein moderneres mit einer blauen note verwandelt. erste anzeichen dafür, dass sich ernsthaft was geändert haben muss. und tatsächlich: das interface wurde verbessert.

sobald man itunes anstartet, wird die sammlung aktualisiert für die neue version. kurz darauf beginnt die software mit der analyse aller songs für lückenlose wiedergabe (“analyzing for gapless playback information”). dies kann je nach umfang aller lieder auf dem rechner schon eine weile dauern. bei mir sind es etwa 2300, es hat mit einem imac g5 und 1 gig ram etwa 15 minuten gedauert. das selbe passiert direkt auch wenn man einen ipod anschliesst.

was einem sofort auffällt, sind oben rechts, neben der sucheingabe, die drei neuen ansichtsknöpfe. mein persönlicher favorit ist ganz klar “cover flow”, mit der man wie durch seine eigene cd sammlung durchdüsen kann, und mit hilfe von core animation sieht das ganze auch richtig schick aus. eye candy eben – aber gekonnt.

sobald man einen ipod anschliesst, schaltet itunes sofort in die komplett neue ansicht, die den überblick verschafft wieviel von was auf dem ipod ist. musik, bilder, videos, und anderes. auch neu sind die tabs, die sonst nur in den ipod einstellungen zu finden waren. auch auffällig hierbei sind tv-shows, und games. denn speziell für den video ipod geschriebene games kann man jetzt im itunes store beziehen, für 5 dollar das stück.

auch neu ist, dass itunes jetzt eine funktion hat, um fehlende album covers automatisch einzufügen, sollten sie in einem stück nicht vorhanden sein. dafür wird allerdings ein itunes account benötigt.

am rest scheint sich nicht wirklich viel geändert zu haben. viele der einstellungen und menüführungen sind die gleichen. nur eben die oberfläche wurde poliert, und ich finde, sie ist ziemlich beeindruckend.

iPod + iTunes

5 jahre danach

September 11, 2006

heute vor genau 5 jahren waren wir alle zeugen grausamer ereignisse. mehrere tausend menschen starben beim anschlag auf das world trade center in new york. der schwerste anschlag in der geschichte der usa. heute kommen wieder einmal die verschwörungstheorien um den verursacher dieser ereignisse auf zimmertemperatur. durch eine vielzahl von dingen, die einfach so nicht passen können. will ich mal nichts auf diesem blog zu sagen.

jedenfalls hat george bush schweigend den anschlägen gedacht, und blumen auf der stelle der türme niedergelegt. am abend sollen zwei grossen lichtsäulen in den himmel leuchten, genau dort, wo die beiden türme waren. ebenfalls später am abend möchte sich der präsident an die nation wenden, um eine rede zu halten. mich würde schon interessieren, was er zu sagen hat.

aber was ist passiert in den fünf jahren? nichts. alles wurde schlimmer, die anschläge werden immer kreativer. wir erinnern uns: u-bahn in london vor noch nicht all zu langer zeit. und der böse über-super-end-boss bin laden? tja, den level hat noch niemand geknackt, denn der läuft noch frei rum. naja, wie dem auch sei. 5 jahre ist’s her, aber die welt wurde nicht wirklich besser.

schade eigentlich.

the enemy within

September 8, 2006

es ist nun offiziell. eigentlich schon seit gestern abend, gegen 17:15 uhr. ich habe den job bei microsoft bekommen. oder besser gesagt, sie bieten ihn mir an. selbstverständlich habe ich angenommen.

ab 2. oktober diesen jahres wird also mein neuer arbeitgeber kein geringerer als der konzern aus redmond sein, den ich verlernt hatte zu buchstabieren: microsoft. am anfang wird’s in ein vier bis sechs wochen langes training gehen. sie wollen sicherstellen, dass ihre neuen kandidaten den bestmöglichen start bekommen.

für einen überzeugten apple fan und user (wie auf diesem blog wohl deutlich wurde) wie mich ist eine solche möglichkeit natürlich sehr reizvoll. doch ab dann ist’s auch aus damit, mein powerbook neben mich hinzustellen, und andere dinge zu tun, wenn’s mal nichts zu tun gibt. zumindest in den usa sind ipods egal welcher art im hauptgebäude in redmond verboten. kein witz. nun, ich habe einen ipod video. den werde ich dort drin eben so wenig benutzen können wie mein powerbook. nun gut. das muss nicht unbedingt schlecht sein.

microsoft und windows wird niemals mehr meine erste wahl werden, falls das jetzt jemand denkt. wenn apple user das hier lesen, die wissen ganz genau was ich meine. denn wir sind die heimlich wissenden, die verstehen wenn man sagt, dass man nie wieder zurück will. trotzdem macht es sich auch nicht schlecht, für die konkurrenz zu arbeiten. da sieht man deren fortschritte, und man wird sogar dafür bezahlt. und das nicht zu knapp.

“keep your friends close, and your enemies closer” –
sarah michelle gellar in ‘cruel intentions’.

dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

guten abend.

windows vista rc-1 verfügbar

September 8, 2006

tja leute, itt iss soweit. die erste release candidate von windows vista ist jetzt zu haben für die breite masse.

der download ist verfügbar für teilnehmer am customer preview program. eine registrierung ist jedoch ohne weiteres möglich und nicht kostenbehaftet.

neowin hat einen artikel veröffentlich, der so lautet:

One member’s reaction was “Whooo!!! Thanks!!” Another said “transfer rates are pretty decent, i am getting 743kb/second i am sure later on the servers are gonna get hammered once the emails start flowing into inboxes” (source). Yes folks, it’s finally here. The moment you’ve all been waiting for.. Windows Vista RC1, the same build testers received on Friday.

Microsoft notes on the website: Windows Vista RC1 is available for participants of the Windows Vista Customer Preview Program. Please go to the Customer Preview Program website to register and receive a Product Key, which is required to install and activate the software.

For those of you who are brave enough to update: Before upgrading from Beta 2 to RC1, please install any Critical Updates from Windows Update for Beta 2. Go to Start, All Programs, Windows Update, and click the “Check for Updates” button.

Windows Vista RC-1, 32-bit

Windows Vista RC-1, 64-bit