Archive for October 2006

5 gb freier speicher im netz

October 30, 2006

es kann ja vorkommen, dass man mal etwas groessere dateien von a nach b schieben muss. und oft genug findet man sich in der situation, dass der usb stick den man dabei hat, nicht genug platz bietet. in dieser situation hab ich mich auch befunden, und hab mich deshalb auf die suche nach einem anbieter gemacht, der eben schon etwas speicherplatz anbietet.

dabei bin ich auf xdrive gestossen, einem service von aol. dort gibt’s 5 satte gigabyte komplett kostenlos als online disk, man kann alles ablegen was man will. mit dem tool xdrive desktop ist es moeglich, einmal den speicher als laufwerk unter windows einzubinden, und damit auch u.a. geplante backups zu erstellen, um daten automatisch zu sichern.

um den service nutzen zu koennen, muss man einen aol screenname besitzen. diesen kann man sich aber auch kostenfrei direkt von der webseite aus erstellen lassen.

meiner meinung nach ein cooler gelungener service, den man in anspruch nehmen sollte, wenn man eine online disk braucht.

xdrive-shot.jpg

die startseite von xdrive: 5 gb kostenlos fuer alle, und alles

you’re late, my son…

October 26, 2006

es ist soweit. sie haben mich. viele monde ist es her, seit der itunes store seine pforten fuer alle geoeffnet hat. doch nun tummel ich mich auch unter den vielen millionen nutzern, die ihre musik aus dem itunes store beziehen.

das erste komplette album, dass ich bezog, ist von kate ryan, einer relativen bekannten belgischen saengerin, ihrerseits oft taetig im dance und vocal trance feld, und nennt sich “alive”. 10 euro war echt ein fairer preis, und die songs sind mal was anderes von der richtung her (ich als kate ryan kenner kann das behaupten).

heute morgen lese ich in der metro ueber eine gruppe, die sich the frank and walters nennt, sie haben ein neues album herausgebracht. die kritiken waren gut, also ging ich in den itunes store und hielt ausschau nach ihnen. dort fand ich ein best of album (cover art oben), welches es nur bei itunes gibt. ich hoerte mir alle stuecke in der preview an, und mir gefiel es ziemlich gut, also habe ich auch das album fuer 10 euro gekauft.

in zukunft werde ich wohl oefter den itunes store in anspruch nehmen. ich find’s einfach cool.

jetzt mach ich mir sorgen

October 25, 2006

auf meinem arbeitsrechner habe ich itunes installiert, demzufolge auch entsprechende kleine services, die immer nach updates schauen. heute bekomme ich:

software-update-for-software-update.jpg

ein software update fuer’s software update. alles klar!

let’s fly a kite.

October 23, 2006

unser planet ist ein hypereffizienter energieerzeuger. jeden tag wird er mit der energie von der sonne bestrahlt, die die welt in etwa 100 jahren verbraucht. das meiste wird von der atmosphaere und den magnetfeldern absorbiert. das was jedoch noch durchkommt, wird durch die zusammensetzung und der geschwindigkeit des planeten in kynetische energie umgewandelt. das was dabei erzeugt wird, nennen wir schlicht: wind.

man will wind in weitaus effizienteren wegen aufsammeln und in energie umwandeln. derzeit ist das moeglich mit sogenannten windkraftwerken. diese erzeugen gewisse mengen an strom, jedoch ist das keine alternative, die dauerhaft funktionieren kann.

wissenschaftler in italien koennten jedoch dafuer eine loesung gefunden haben. man nennt es den kite wind generator oder auch kurz kite gen. die insgesamt erzeugte menge kann dabei das 5fache eines kernkraftwerks betragen.

wie funktioniert das?

im grunde stammt die idee von einem ganz einfachem kinderspielzeug, das eigentlich jeder kennt: das windrad. man pustet rein, und die energie des kohlendioxidausstosses bringt das keine rad zum drehen. oder auch wenn man das rad gegen den wind haelt, dreht es sich. dieser generator ist nichts anderes, nur viel groesser.

angebaut sind mehrere arme, mit drachen, die bis zu 1000m in die hoehe ragen. da oben geht immer wind, und der ist stark genug um das gigantische monstrum zu drehen. im zentrum des karussells ist ein gigantischer dynamo eingebaut, der die rotation in elektrischen strom umwandelt.

der strom soll dabei 1,5 euro pro kilowattstunde kosten. derzeit kostet eine kilowattstunde etwa 43 euro.

die 1000m drachen variante ist etwa 100m gross. es gibt bereits plaene fuer ein noch groesseres monstum, mit 2000m drachen. der 100m generator erbringt etwa 0,5 gigawatt, waehrend die es die groessere version auf stolze 5 gigawatt schafft.

ein prototyp soll in etwa 2 jahren fertiggestellt sein und getestet werden.

effiziente energieerzeugung. und das mit der idee eines kinderspielzeugs. kinder waren schon immer unsere zukunft.

kitegen1_f.jpg

so stellt man sich den “kitegen” vor: ein gigantisches karussell mit einem gigantischen dynamo im zentrum. rotiert wird der dynamo durch drachen, die 1000 meter in die hoehe ragen. der output eines einzelnen kitegens kann das 5fache eines kernkraftwerks betragen.

leopard vs. vista

October 21, 2006

vor nicht allzulanger zeit hat m-dollar das 2 gb grosse service pack 3 fuer windows xp zum download bereitgestellt. dieses traegt den namen windows vista, und ist derzeit in seiner wahrscheinlich letzten testversion zum freien download verfuegbar.

ich bin einer der gluecklichen, die an diesen download rankamen, denn den hatte m-dollar nur eine bestimmte zeit zur verfuegung gestellt.

es handelt sich hierbei also um m-dollar’s naechste dicke ding. es traegt derzeit die build nummer 5744, woraus sich ableiten laesst dass die endversion eine runde nummer tragen wird, vielleicht 6000. windows xp trug die nummer 2600.

windows vista wird apple’s gegner sein. viele der mac user, so wie auch, werden schon festgestellt haben, dass das mit den “new features” die microsoft so anpreist, irgendwie nicht so ganz stimmen kann, denn wir haben viele dinge irgendwo schon einmal gesehen. warum? da komm ich gleich zu.

wollen wir uns zuerst einmal anschauen, was sich im ersteindruck veraendert hat.

01-windows-xp-windows-vista.jpg

02-start-menu.jpg

oben, windows xp, unten windows vista. ganz unten, das neue startmenue. hier kann man sagen: okay, im erscheinungsbild haben sie sich gedanken gemacht, das wallpaper kann sogar von deviantart sein. sie wollen also besser und cooler dastehen, als beim letzten mal. das ersterscheinungsbild von xp gab dem system auch den beinamen klicki-bunti-system. davon wollen sie wohl weg.

kommen wir also zu auffaelligkeiten. zumindest mal meiner meinung nach.

03-ie7-safari.jpg

oben, internet explorer 7, unten safari im tiger. meiner meinung nach sieht das layout des ie7 aus wie das von safari, ausser dass der stop und reload knopf verschoben wurden, und einige menuepunkte mit icons da sind, damit’s nicht ganz auffaellt. aber ehrlich, es ist euch nicht gelungen, das zu vertuschen.

04-sidebar-gadgets-dashboard.jpg

gadgets und dashboard. na wer haette das gedacht. microsoft baut sich auch eine konfabulator engine, nennt das dann sidebar gadgets, und preist es als neu an. naja, wir kennen das schon als dashboard, und davor eben als konfabulator. naja, bei m-dollar ist immer alles neu. wie jaemmerlich.

05-welcome-center.jpg

wenn man nun also seinen vista pc anmacht, sieht man dieses tolle fenster was sich welcome center nennt. nun, das ist neu, und einen wirklichen vergleich im tiger oder leopard gibt es dazu nicht. dort kann man sich infos zum rechner einholen, neues ueber vista erfahren und auch das erscheinungsbild aendern. toll. wir merken: neue features: 1. beim leopard sind’s jetzt schon 200 bestaetigte. okay, weiter geht’s.

06-control-panel-system-preferences.jpg

control panel, system preferences. vom layout her beides unterschiedlich, aber unterm strich doch das selbe. nur das eben m-dollar es mit einem tollen gruenen streifen links versehen muss, und alles komplett ueberladen muss. der endnutzer wird sich vielleicht damit ueberfordert fuehlen, waehrend beim leopard und auch im tiger die systemsteuerung klar und einfach gehalten ist.

07-backup-restore-time-machine.jpg

in vista gibt’s eine aktualisierte version fuer die datensicherung. im leopard gibt’s keine aktualisierte, dafuer eine brandneue art der datensicherung, genannt time machine. und wenn man sich beiden gegenstuecke so anschaut, ist wohl jeder eher zur leopard variante gezogen. warum? naja, elegant ist’s, einfach stylish, und es kann jeder bedienen.

08-windows-bar-finder-sidebar.jpg

also jetzt mal wirklich. wenn das keine aehnlichkeiten zueinander hat, dann heiss ich chuck norris.

09-games-finder-get-info.jpg

auf den ersten blick nicht klar erkennbar: die get info funktion vom finder wird in vista direkt in die rechte seite eines fensters eingebaut. und wenn man genau hinschaut, dann ist auch hier wieder start auf dem fotokopierer gedrueckt worden.

10-photo-gallery-iphoto.jpg

leute, langsam hab ich keine lust mehr. das oben ist die windows photo gallery, und das unten ist, well, iphoto. ich kann mich dem eindruck nicht erwehren, dass auch hier aehnlichkeiten zu entdecken sind. sollte das nicht so sein, entschuldige ich mich und geh zum standesamt und lass mich in chuck norris umbenennen.

11-media-player-itunes-cover-flow.jpg

welcher von beiden musikplayern spricht euch mehr an? na? naaaaa? genau. der mit dem cover flow, finde ich auch. das hat itunes 7 jetzt drin, und sieht stylish aus. und beim media player 11? na da hat man’s versucht, aber ganz geklappt hat’s dann wohl doch nicht.

12-movie-maker-imovie.jpg

tja… was soll man sagen. “if you can’t innovate, you have to immitate… but it’s never quite as good as the original”. dieses zitat koennte ich nun ueberall einfuegen, lass ich aber mal. weil einmal reicht ja. und auch hier gilt: sollten aehnlichkeiten eher zufaellig sein, heisse ich morgen chuck norris. ehrlich. die programme sind im uebrigen windows movie maker und imovie.

13-calendar-ical.jpg

joar. spricht fuer sich, oder? was soll ich noch gross sagen. windows calendar und ical. nun, ical gibt’s schon viel laenger als windows calendar, und komischerweise decken sich die features vom windows calendar mit denen von ical ziemlich gut. kommentare schicken sie bitte an chuck.norris@gmail.com

14-network.jpg

tja. windows network fenster und apple’s network fenster. wenn man’s mal betrachtet…. ach naja, ihr wisst schon.

15-mail.jpg

windows mail, und apple mail. toll wie sie kopieren koennen, oder? apple mail weist jedoch nachwievor eine hoehere anzahl an features auf, die windows mail nie haben wird. in apple’s mail 3, in leopard, wird es moeglich sein, sogenannte stationary den mails hinzuzufuegen, womit sie ein sehr elegantes format bekommen und auf jedem rechner betrachtet werden koennen. diese stationary wird windows immer fehlen.

16-flip-3d-expose.jpg

diese kopiererei muss jemandem aufgefallen sein. dieser jenige hat sich dann gesagt, dass man mal vielleicht ein schon bekanntes feature als neu verkaufen kann, wenn man es an sich anders aussehen laesst, irgendwie cooler. und was ist das ergebnis? flip 3d. damit kann man all seine programme wie karteikarten durchrollen. nur bei apple heisst das expose, ist stylischer, man sieht alles wirklich auf einen blick, und verbraucht weniger. unterm strich konnten sie’s auch hier nicht wirklich verstecken.

17-windows-defender.jpg

windows defender. es gibt kein wirkliches gegenstueck im tiger oder leopard. nun, das mag damit zusammenhaengen, dass sich dieses tool auf die abwehr von trojanern und aehnliches konzentriert, die bei mac os x nicht vorkommen koennen. mit diesem tool kann man unter anderem festlegen welche programme gestartet werden sollen, und auch den rechner checken lassen. man merke sich: neue features in vista – 2. leopard: 200.

18-home-folder.jpg

it iss ja schon gut. ich hab mir schon den email account von gmail auf chuck.norris umbauen lassen, und werde das auch bei meinem arbeitgeber morgen beantragen. oben: home ordner in vista, unten: home folder im tiger.

19-command-prompt-terminal.jpg

so. genug jetzt. nicht nur auf der oberflaeche haben sie kopiert, sondern auch noch das, was unter der motorhaube ist. bei apple heisst das verzeichnis fuer alle nutzer halt /Users, tja, und das hat man dann wohl in vista auch so gemacht. zugegeben: documents and settings war auch ein langer name. aber es gleich so auffaellig zu machen? naja, was soll man sagen.

so. jetzt hab ich aber genug. davon soll jetzt jeder halten was er will. ich weiss was ich davon zu halten habe.

guten abend.