Archive for February 2007

eigene domain seit langer zeit

February 26, 2007

ich arbeite nun schon seit längerem an einer webseite. sie ist noch nicht fertig, und es wird wohl auch noch eine weile dauern, bis sie fertig ist. und wenn sie dann einmal fertig ist, möcht ich selbige auch im netz haben. nun gibt es viele anbieter, die alle genug platz anbieten würden, aber man muss immer irgendeine werbung irgendwo einbinden… man kennt das ja. wollte ich aber nicht.

nun habe ich mir endlich, seit langer zeit, eine eigene neue domain angeschafft, und zwar von den hier in irland ansässigen hostern blacknight. ein relativ guter deal: 500 mb space. perl, php, mysql ist dabei, 15 gig transfer pro monat und 300 mail adressen. linux server. 52 euro pro jahr war’s mir dafür wert.

was auf da genau auf der seite zu sehen wird und wie die domain heisst, wird im moment noch nicht verraten.


blacknight.ie

angespielt: eXcite truck

February 25, 2007

als ich mir die wii zugelegt hatte, holte ich mir auch gleich mal zwei nintendo magazine mit, um einen ueberblick zu bekommen welche spiele kommen. in beiden magazinen gab es ausgedehnte berichte zu “eXcite truck”, welches im februar die regale erreichen sollte.

im wesentlichen geht’s darum, mit seinem truck durch einen parcour mit moerderischem tempo zu fahren, moeglichst viele stunts hinzulegen und dann alle hinter sich zu lassen. das ist das ganze konzept dieses spiels. keine need for speed maessige customization des wagens, hier geht’s ums pure adrenalin.

die wiimote wird waagerecht gehalten. wenn man die wiimote wie ein lenkrad nach links oder rechts dreht waehrend man gas gibt faehrt der wagen nach links oder rechts. rechter knopf gas, linker bremsen, steuerkreuz egal in welche richtung aktiviert den boost. darf man aber nicht immer machen weil sonst der motor eine weile ausgebrannt ist. tja… das ist alles was man wissen muss, und schon kann’s losgehen! =)

am freitag als ich es geholt hatte hab ich etwa 2 stunden damit gespielt, und war total begeistert. allein schon davon, dass so ein einfaches konzept stundenlangen spass machen kann. in der zeit komplettierte ich die tutorials, ein paar rennen und habe einen neuen wagen freigespielt. und davon gibt’s so einige die man freispielen kann.

gestern abend dann der hausgemeinschaftstest. ein freund von mir war noch zu besuch um im netzwerk zu zocken. waehrend er sich noch daten kopierte beschloss ich eine runde excite truck zu spielen, und als sie sahen wie es funktioniert, wollten sie auch. schnell entstand ein community contest… alle waren begeistert vom game und der steuerung, und sind einhelliger meinung dass es ein cooler zock ist, auch fuer laenger.

fazit: excite truck ist seine 60 euro definitiv wert, und ein cooler spass fuer alle. die grafiken sind oftmals sehr beeindruckend, der sense of speed ist teilweise extrem. adrenalin steigt bei jedem der es spielt, und es KANN jeder spielen. also. falls ihr genug geld uebrig habt und mal ein wieder ein simples game spielen wollt, excite truck ist genau das richtige fuer euch.

kein bier

February 21, 2007

habe heute im buero per messenger einen coolen witz geschickt bekommen, den ich euch nicht vorenthalten moechte:

die manager der vier grossen biermarken treffen sich in einer kneipe. der manager von budweiser bestellt ein bud, der manager von coors bestellt sich ein coors, der manager von heineken bestellt sich ein heineken. tja, und der manager von guiness bestellt sich eine soda. fragt der manager von heineken: “sag mal, was bestellst dir eine soda?”. da sagt der manager von guiness: “also jungs, wenn ihr kein richtiges bier bestellt, dann mach ich das auch nicht.”

😀

“opencola” – open source coca cola

February 19, 2007

freie software gibt es eine menge da draussen, und vieles davon ist super gut und super nützlich. ganze betriebssysteme in form von linux sind komplett frei und quelloffen zu beziehen.

das allseits bekannte open source konzept hat nun offenbar seit längerem die grenzen der computertechnik verlassen und ist auf lebensmittel übergegangen, genauer gesagt: auf ein getränk. dieses getränk kennen wir alle, die meisten die ich kenne mögen es auch… the real thing: coca cola. die macher dieses getränks sind schon seit jahrzehnten im geschäft. nur eines haben sie niemals verraten: das rezept. also den quellcode des getränks behalten sie für sich. coca cola ist damit proprietary source. also code der der breiten masse nicht zugänglich ist. und somit kann niemand das endprodukt verändern.

eine kleine firma hat sich gedacht: schluss damit. sie gründeten “opencola” – eine firma die ein getränk verkaufte dass extrem nah am original war vom geschmack her. mit dem unterschied: sie machten das rezept des getränks frei verfügbar für alle, unter der general public license. jeder kann also das getränk zubereiten und die zutaten, also den code, beliebig verändern und den modifizierten code (rezept) auch wieder unter der gpl veröffentlichen.

nun, opencola als firma gibt es nicht mehr. aber source code für deren getränk ist weiterhin verfügbar. schauen wir mal ab es irgendwann eine sourceforge seite zu diesem projekt gibt =)

download the opencola source code (pdf format – not .tar.gz 😀 )

artikel im everything else blog

reason 4.0 kommt mit “thor”

February 18, 2007

wer elektronisch musik macht, so wie ich, kennt reason. diese software wird von den in schweden ansässigen propellerheads studios geschrieben.

offensichtlich wird wohl bald eine neue version des stand alone software studios herauskommen. wie alle neuen versionen von reason war immer wenigstens ein neues gerät dabei. diesmal handelt es sich um thor, ein ‘polysonic synthesizer’.

Technology Preview – Thor

At the 2007 Winter NAMM show, Propellerhead Software present a technology preview of a synthesizer in development for a coming version of Reason. Thor is a semi-modular synthesizer built around exchangeable components such as oscillators and filters, and a very comprehensive modulation matrix.

Full details about this amazing instrument will be disclosed when the new version is officially announced.

quelle

thor sieht so aus:

grossansicht

ich brauch eigentlich nicht wirklich erwähnen, dass ich echt gespannt auf das ding bin!!

18-02

February 18, 2007

eigentlich wollte ich auch mal hier meinem freund und mitbewohner valentin zum geburtstag gratulieren. alles gute an dieser stelle.

und jetzt wissen wir auch, warum valentin’s blog “1802.eu” heisst. =)

lucky car

February 16, 2007

der coolste heineken spot ever!!

danke an valentin fuer das finden dieses spots!!